Wichtige Telefonnummern

Wichtige Telefonnummern

Ihnen ist ein fremder Hund zugelaufen? Sie haben ein Reptil in Ihrem Garten gesichtet oder eine andere tierschutzrelevante Beobachtung gemacht? Sie brauchen dringenden, unaufschiebbaren Rat oder praktische Hilfestellung? Unsere MitarbeiterInnen sind bemüht, Ihnen im Rahmen ihrer Möglichkeiten so schnell wie möglich zu helfen.

Bitte haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass nicht jede freilaufende Katze sofortige Aufnahme in einem Tierheim finden kann. Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Auch sollte vorab unbedingt abgeklärt werden, ob das entsprechende Tier wirklich ohne Obdach lebt.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Was tun mit einer zugelaufenen Katze?

Wenn unsere kleinen Stubentiger die große weite Welt erkunden, dann können sie für ihre Erkundungstouren leicht Strecken von 1-2 Kilometer zurücklegen. In der Regel bleiben viele unserer kastrierten Katzen jedoch im näheren Umkreis des Hauses. Doch gerade jüngere Tiere lassen sich gerne von ihrer Abenteuerlust treiben und entfernen sich auch einmal weiter vom Haus.
Hier ein paar wichtige Tipps für den Umgang mit Fundkatzen:

  1. Beobachten, in welchem Zustand sich die Katze befindet. Ist sie gut genährt? Wie schaut ihr Fell aus? Hat sie erkennbare Ektoparasiten, eventuelle Verletzungen?
  2. Verletzte Tiere bitte sofort medizinisch versorgen lassen. (Der Tierschutzverein für Tirol 1881 übernimmt im Falle herrenloser, verletzter Tiere nach Möglichkeit die entstehenden Kosten. Vorher aber bitte unbedingt Rücksprache halten!)
  3. Nicht sofort die Katzen füttern, denn dann nehmen sie schnell die neue Futterstelle an und lassen sich dort nieder.
  4. Wenn die Katze auch ohne Fütterung regelmäßig auftaucht, informieren Sie bitte das nächstgelegene Tierheim und schicken uns Fotos per E-Mail an frontoffice@tierschutzverein-tirol.at
  5. Sollte keine Vermisstenmeldung über das Tier vorliegen, dann sind die Tierheime - je nach freien Plätzen - um eine schnelle Aufnahme bemüht. Sie können für den Tierschutz eine große Hilfe sein, wenn die Katze vor Abgabe im Tierheim von einem Tierarzt untersucht und parasitenbehandelt wird.

 

News

Spenden

Tierkliniken

Partner

Tierschutzkurier