Huendin-Gina

pfote-beige

Degus

Als reine Pflanzenfresser favorisieren wir bei der Nahrungsaufnahme vor allem Blätter, Rinde und die Samen von appetitlichen Sträuchern und leckeren Stauden. Ham-Ham, Schmatz, Sabber-Sabber

Freilebende Artgenossen sind heute noch in Südamerika, genauer gesagt, in Chile heimisch. Sie leben dort meist in Gruppen und grenzen im jeweiligen Habitat ihr Territorium besonders in Zeiten der Fortpflanzung streng ab.

Das geschieht vornehmlich an Reviergrenzen und Tunneleingängen mittels Urin- bzw. Kotmarkierungen und/oder mühsam errichteter kleiner Steinhäufchen.

Bitte erkundige Dich bei unseren Pflegern genau und eindringlich über unsere Haltungs- und Unterbringungsbedingungen, damit Du unsere Bedürfnisse und Vorlieben verstehen lernst und wir Dir eben nicht mittels eines kleinen Steinhäufchens den Zutritt zu unserer, hoffentlich artgerechten, Behausung verwehren müssen!! – Danke. Die „Beilagenesser-Hochbauabteilung“. ?

Sie möchten einem Degus ein artgerechtes Leben und Zuhause ermöglichen? Dann kommen Sie ins Tierheim Wörgl.

TIPPS FÜR ARTGERECHTE HALTUNG UND KÄFIGBAU SIND IM TIERHEIM ERHÄLTLICH.

Sie brauchen den Tierschutzverein?
Nehmen Sie Kontakt auf!

ZENTRALE INNSBRUCK MENTLBERG
Völser Straße 55, 6020 Innsbruck
0512-58 14 51
frontoffice@tierschutzverein-tirol.at

BÜROZEITEN
MO-FR 08:00-12:00 Uhr und 14:00-17:00 Uhr.
SA 14:00-17:00 Uhr

BESUCHSZEITEN, TIERVERGABE UND BERATUNG
MO, DO, FR, SA 14:00-17:00 Uhr
DI, MI 15:00-17:00 Uhr