Huendin-Gina

pfote-beigeLimba

Erfahrung: 

Rasse: Briard Mischling (männlich, kastriert)

Geburtsdatum: 2009

Wichtige Info: Limba ist im Tierheim Zuhause – daher ist er nur noch Patentier und nicht mehr zur Vermittlung!

Tierheim: Wörgl

Beschreibung: 

Für diejenigen, die meine Geschichte noch nicht kennen: Ich kam vor fünf Jahren hierher, weil mein Besitzer bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen war. Meine Pflegerinnen haben herausgefunden, dass ich ein ganz schlimmes Zuhause hatte und viele Misshandlungen über mich ergehen lassen musste. Daher kommt auch meine Skepsis gegenüber allen fremden Personen. Trotz allem habe ich mich seit meiner Zeit im Tierheim geöffnet und Vertrauen zu „meinen“ Mädels gefunden. Kontakt mit potentiellen Interessenten fand in all den Jahren immer im Zusammensein mit meinen Bezugspersonen statt, doch jeder von ihnen zeigte sich vom Umfeld oder der Lebenssituation als ungeeignet für mich, oder sie hatten schlichtweg nicht die Geduld, mich längere Zeit besuchen zu kommen.
Aber ganz ehrlich – is mir wurscht! Ich hab meine allerliebsten Pflegerinnen, meine fleißigen Gassigeherinnen und meine braven Paten, die mich in all den Jahren so lieb behandelt und vorallem tatkräftig unterstützt haben. Davon konnte ich früher nur träumen.

Doch in den vergangenen Monaten fiel meinen Pflegerinnen eine Veränderung bei mir auf. Meine Bewegungen seien etwas träge und unrhythmisch geworden. An manchen Tagen verzichtete ich sogar auf meine sonst so geliebten Spaziergänge. Da klingelten bei meinen Mädels die Alarmglocken und sie wussten dass etwas nicht stimmt mit ihrem Bärchen. Also ließen sie mich von vorn bis hinten durchchecken, natürlich ohne meine Begeisterung.
Bei der Untersuchung stellte sich wohl heraus, dass ich – ich zitiere – unter einer hochgradigen Hüftdysplasie leide, Arthrose, verkürzter Muskulatur sowie Spondylose. Alle waren deshalb total niedergeschlagen, das konnten sie nicht mal vor mir verbergen. Anfangs gaben sie mir dann soo ekliges Zeug, da hab ich gleich mal mit Futterstreik protestiert. Mir Tabletten unter mein leckeres Fressen zu schmuggeln, stell dir das mal vor! Aber nach langem hin und her haben sie doch was gefunden, was ich gut vertrage und ich ihnen nicht gleich wieder vor die Füße spucke *lach.
Okay, für meine Pflegerinnen war es auch eine schwierige Zeit, das muss ich zugeben. Sie wussten ja nicht, dass ich mich nochmal fangen würde. So schnell werfe ich nicht das Handtuch! Mittlerweile freue ich mich nämlich wieder auf meine Gassirunden, nur sind diese jetzt eben langsamer und gemütlicher als früher.

Limba ist ein großer kräftiger Hund, wie sie leider rassebedingt sehr oft mit solchen gesundheitlichen Problemen konfrontiert werden. Niemand kann sagen, wie viel Zeit uns mit ihm noch bleibt. Im Moment geht es ihm sehr gut, und das freut uns am meisten.
Wenn wir Limba beobachten, dann fehlt es ihm emotional bei uns an nichts. Er wird von uns allen geliebt und er gibt uns allen um ein Vielfaches tagtäglich zurück. Wir sehen, er fühlt sich im Tierheim zu Hause und vor allem, er darf sich so zeigen, wie er gerade sein möchte. Fremden gegenüber ist seine Toleranz jedoch nach wie vor sehr gering. Daher ist es für uns eine schwere aber für ihn die definitiv stressfreiere Lösung, nicht mehr auf der Suche nach einem neuen Zuhause für ihn zu sein. Wir möchten ihm die langwierige Gewöhnung sowie den Stress in Verbindung mit einem ungewohnten Umfeld nicht mehr zumuten. Limba darf und soll er selbst bleiben, er soll sich auch für niemanden mehr verbiegen müssen.
Obwohl wir nun jahrelang die Hoffnung nicht aufgegeben haben, für jeden Topf einen passenden Deckel zu finden, so hat Limba sein Zuhause im Tierheim gefunden.
Wir sind für unseren Bubi da und werden es bleiben – so lange ER es möchte.

Limba und das Tierheim-Wörgl-Team

 

Sie brauchen den Tierschutzverein?
Nehmen Sie Kontakt auf!

ZENTRALE INNSBRUCK MENTLBERG
Völser Straße 55, 6020 Innsbruck
0512-58 14 51
frontoffice@tierschutzverein-tirol.at

BÜROZEITEN
MO-FR 08:00-12:00 Uhr und 14:00-17:00 Uhr.
SA 14:00-17:00 Uhr

BESUCHSZEITEN, TIERVERGABE UND BERATUNG
MO, DO, FR, SA 14:00-17:00 Uhr
DI, MI 15:00-17:00 Uhr