Nymphensittiche

pfote-beigeNymphensittiche

Ist man uns erstmal verfallen, kann daraus eine lebenslange Liebe werden! Geschickt setzen wir unseren Schnabel und unsere Krallen ein, um Spielzeuge und Futter zu ergattern und zu halten. Auch unsere Federhaube nutzen wir ausdrucksstark zur Kommunikation. Das haben wir eindeutig von unseren größeren Brüdern, den Kakadus, gelernt.

Höchstalter: 10-14 Jahre

Verhalten: tagaktive Gruppentiere

Haltung: große Voliere mit Freiflug, Sitzstangen, Versteck- und Spielmöglichkeiten, Sandbad, Wasserbad

Ernährung: hochwertiges Sittichfutter, zusätzlich Kolbenhirse, Obst- und Gemüsesorten

Info: Alle Vogelarten benötigen eine Mineralstoffzufuhr, die sie in freier Wildbahn automatisch über das Futter aufnehmen. Dazu eignen sich vor allem Sepiaschalen, die ihnen wichtigen Kalk liefern. Zusätzlich kann man den Vögeln „Vogelgrit“ (kleine Steinchen) zur Verfügung stellen, die sie bei der Verdauung unterstützen.

Sie möchten Nymphensittichen ein artgerechtes Leben und Zuhause ermöglichen? Dann kommen Sie ins Tierheim Mentlberg.

TIPPS FÜR ARTGERECHTE HALTUNG UND KONTAKTADRESSEN FÜR PROFESSIONELLEN VOLIERENBAU SIND IM TIERHEIM ERHÄLTLICH

Sie brauchen den Tierschutzverein?
Nehmen Sie Kontakt auf!

ZENTRALE INNSBRUCK MENTLBERG
Völser Straße 55, 6020 Innsbruck
0512-58 14 51
frontoffice@tierschutzverein-tirol.at

BÜROZEITEN
MO-FR 08:00-12:00 Uhr und 14:00-17:00 Uhr.
SA 14:00-17:00 Uhr

BESUCHSZEITEN, TIERVERGABE UND BERATUNG
MO, DO, FR, SA 14:00-17:00 Uhr
DI, MI 15:00-17:00 Uhr