pfote-beigeLucy

Unsere Kaninchendame Lucy kam als Fundtier zu uns und schnell wurde klar, dass Lucy sich anders verhielt als ihre Artgenossen. Nach weiteren tierärztlichen Untersuchungen wurde die leider recht häufige Kaninchenkrankheit „EC“ diagnostiziert („EC“ = Parasiten, die vor allem das Gehirn und das Nervensystem der Kaninchen befallen und sie stark schädigen). Lucy hat nun all ihre Behandlungen hinter sich und ist jetzt bereit in ihr eigenes Zuhause zu ziehen. Sie benötigt einen ruhigen Platz bei Artgenossen, die nicht zu aufdringlich sind. Kinder sollten in ihrem neuen Zuhause schon älter sein. Lucy wird wahrscheinlich immer leichte Störungen von ihrer Krankheit mit sich tragen. Ihre Besonderheiten zeigen sich beispielsweise durch Schiefhalten ihres Kopfes und häufiges im Kreis hoppeln. Außerdem kann Lucy durch ihre geistige Einschränkung schwer mit anderen Kaninchen kommunizieren und weiß nicht genau, was sie mit ihren Artgenossen anfangen soll. Zu Menschen ist die Kaninchendame sehr ängstlich und misstrauisch. Wir merken aber von Tag zu Tag mehr, welche Fortschritte Lucy macht und welche Lebensfreude sie hat.

Sie möchten Lucy ein artgerechtes Leben und Zuhause ermöglichen? Dann kommen Sie ins Tierheim Mentlberg.

TIPPS FÜR ARTGERECHTE HALTUNG UND KÄFIGBAU SIND IM TIERHEIM ERHÄLTLICH

Sie brauchen den Tierschutzverein?
Nehmen Sie Kontakt auf!

ZENTRALE INNSBRUCK MENTLBERG
Völser Straße 55, 6020 Innsbruck
0512-58 14 51
frontoffice@tierschutzverein-tirol.at

BÜROZEITEN
MO-FR 08:00-12:00 Uhr und 14:00-17:00 Uhr.
SA 14:00-17:00 Uhr

BESUCHSZEITEN, TIERVERGABE UND BERATUNG
MO, DO, FR, SA 14:00-17:00 Uhr
DI, MI 15:00-17:00 Uhr

Leinenzwang-Symbolbild

Ausbildung besser als Leinenzwang

Der aktuelle Entwurf des Tiroler Landes-Polizeigesetzes zum Leinenzwang schießt unserer Meinung nach über das Ziel hinaus. Daher haben wir eine Petition aufgesetzt und bitten um deine Unterstützen. Klicke auf den Button und erfahre mehr!

Zur Petition

You have Successfully Subscribed!