Kilian, die flugunfähige Singdrossel, im Gespräche mit der Tierkommunikatorin Herta.

Die Besitzer  wollen gerne von  der Singdrossel wissen, ob sie sich in der Voliere wohl fühlt, ob sie einsam ist und deshalb evlt. einen Gefährten möchte? Ob es etwas gibt, was sie seinen Haltern sagen möchte?

10.11.2017
Herta:  Kilian, ich hab das Gefühl, Walter kümmert sich rührend um dich. Er fühlt sich indirekt verantwortlich für deinen Zustand und möchte, dass es dir jetzt so gut geht wie möglich. Wie fühlst du dich?
Kilian: Es ist gut
Herta: Kilian, Walter und Veronika möchten gerne wissen ob du dich einsam fühlst? Möchtest du Gesellschaft?
Kilian: (keine Antwort)
Herta: Kilian, wie kommst du in der Voliere zurecht?
Kilian: (Bild: er zeigt mir eine Stelle, wo irgendwie der Abstand zwischen zwei Brettern oder Stangen etwas zu groß ist). Ich fühle mich gut und sicher. Sie sind gut zu mir. Ich mag es, wenn Walter mit mir redet.
Herta: Kilian, ich möchte dich noch einmal fragen. Möchtest du einen „Mitbewohner“ in deiner Voliere?
Kilian: (lange keine Antwort) Ja, schon. Jemand, der ganz ganz zart ist. Ich kann aber auch gut allein sein. Es ist nicht immer gleich.
Herta: Wie meinst du das?
Kilian: Eigentlich bin ich ganz zufrieden wie es jetzt ist. Also ich genieße wirklich meine Sicherheit.
Herta: Vielen Dank, du schöner Vogel. Du bist etwas ganz Besonderes.
Kilian:(Nach einiger Zeit)  …… und sag ihnen, ich genieße mein Leben

3.12.2017
Herta: Kilian, Walter macht sich Sorgen, dass dir zu kalt ist. Er hat dir einen warmen Platz gerichtet und wundert sich, dass du ihn nicht benützt.
Kilian: Das ist typisch. Ich kann zwar nicht fliegen, aber ich bin ein ganz normaler Vogel. Ich schaff das gut! (fast ärgerlich).
Herta: Kilian, Walter meint das nur sehr lieb und fürsorglich.
Kilian: Ja, ja, schon klar. Walter ist unglaublich lieb. Sag ihm, mir geht´s gut.
Herta: Kilian, du kannst das wärmere Quartier einfach annehmen, wenn du es brauchst. Es zwingt dich niemand dazu.
Kilian: Ich bin gern draußen. Da bin ich viel mehr mit den anderen verbunden. Ich kann sie hören. Und es sind einige da. Es fliegen nicht alle weg. Es ist viel los. Ich kann weit hören. Das liebe ich.
Herta: Danke Kilian, du wunderbarer und im Innersten unabhängiger Vogel.

7.1.2018
Herta: Hallo lieber Kilian, ich würde gerne mit dir reden. Bist du bereit dazu? Walter hat Fragen an dich, die ich dir gerne stellen möchte. Walter freut sich, dass du den warmen Bereich jetzt aufsuchst. Es wundert sich aber, dass du fast nur mehr drinnen bist.
Kilian: Ich spür die Kälte jetzt viel mehr draußen. Ich kann nicht mehr so leicht raus und rein. Es ist gut drinnen.
Herta: Kilian, wenn es wärmer wird wirst du sicher wieder gerne rausgehen. Du darfst machen was du möchtest.
Walter ist irritiert weil du etwas scheu geworden bist. Walter will nur dein Bestes. Gibt es einen Grund für deinen Rückzug?
Kilian: Ich fühle mich in letzter Zeit schwächer, müde.
Herta: Weißt du warum das so ist?
Kilian: Nein
Herta: Brauchst du irgendein besonderes Futter?
Kilian: Viel Frisches. Ich kann nichts selber fangen. Insekten oder sowas.
Herta: Kilian, hast du noch einen Wunsch? Hättest du jetzt doch gerne Gesellschaft?
Kilian: Nein, es passt so. Aber im Sommer ist es einfach viel besser.
Herta: Kilian, ich werde das so weitergeben. Und: Du kannst Walter vertrauen! Er freut sich, wenn du wieder etwas zutraulicher werden könntest. Du kannst Walter und Veronika vertrauen!
Danke, du wunderbarer Vogel!

8.1.2018
Guten Abend, heute früh war es für Walter erstaunlich in der Voliere als er Kilian sein Frühstück brachte: er hat das erste Mal seit dem Faschingssonntag vergangenen Jahres eifrig gezwitschert und hat auch Maden direkt von Walter selber angenommen. Also wieder die ‚alte‘ Zutraulichkeit! So berührend!
Vergangenen Winter hat Kilian viel gezwitschert, oft Mitten in der Nacht und wirklich laut. Am Faschingsonntag ging dann ein megalauter Umzug direkt an unserem Grundstück vorbei und seit diesem Zeitpunkt hat er den Schnabel zum Singen nicht mehr aufgemacht. Vielen Dank für deine ‚Übersetzungstätigkeit‘!! Liebe Grüße aus Kundl, vorallem auch vom Walter!
Veronika

14.32018
Kilian singt und singt stundenlang jeden Tag. Wunderschön. Wir vermuten, dass es Balzgesänge sind. Und da knüpft unsere Frage an. Er ist ja in seiner Voliere eingesperrt und balzt und balzt und balzt – wie es geht es ihm dabei? Sehnt er sich nach Gesellschaft? Können wir was tun?

18.3.2018
Herta: Kilian, darf ich mit dir reden? Du bist so besonders. Deine Menschen haben mir erzählt, dass du so wunderschön singst. Sie sind ganz begeistert. Sie vermuten, dass du eine Partnerin anlocken möchtest. Jetzt bist du aber in der Voliere. Können sie etwas für dich tun?
Kilian: Nein, Ja. Wenn ich raus könnte…. Würde aber auch keine Partnerin erwischen. Die anderen sind viel schneller und stärker und die Weibchen kriegen nur die schnellsten. Ich bekomme aber ab und zu Antwort. Ich bin schon attraktiv!
Herta: Auf jeden Fall, Kilian! Du bist so ein schöner Vogel! Bitte sing weiter so schön und genieße deine Sicherheit.
Brauchst du etwas von den Menschen?
Kilian: Ich sing einfach, weil ich das will, weil ich muss. Es fühlt sich gut an.
Herta: Danke, du attraktiver Vogel.

19.3.2018
Liebe Herta, vielen Dank für die wunderbare Nachricht von Kilian, sie hat uns wirklich sehr gefreut!! Schade, dass du ihn nicht zwitschern hören kannst, er tut es gerade wieder aus vollster Kehle!! Liebe Grüße aus Kundl, Walter und Veronika

12.4.2018
Liebe Herta, es ergibt sich wieder  eine Frage rund um unseren Vogel Kilian.
Er hat an seinem Flügelstumpf eine bereits verkrustete Verletzung. Wir wollten ihm Maden getunkt in einem Antibiotikum bzw. Schmerzmittel geben, aber keine Chance, die frisst er nicht. Nun stellt sich die Frage, ob er Schmerzen hat. Was wir für ihn tun können?
Es scheint ihm überhaupt nicht schlecht zu gehen, er zwitschert sich nach wie vor die Seele aus dem Leib, aber die Verletzungszeichen sind eindeutig.
Vielleicht kannst du ihm ja was entlocken. Liebe Grüße und danke einstweilen, Veronika

Liebe Veronika, ich habe  versucht Kilian zu erreichen, habe  ihm vorgeschlagen die Medizin zu versuchen, habe aber keine Antwort bekommen. (kann natürlich auch an mir liegen!) War nur eben nicht grad erfolgreich. Hat sich bei Kilian etwas verändert? Ich versuche es gerne noch einmal. Liebe Grüße Herta

14.4.2018
Walter meint, dass es schlimmer wird mit dem Flügelstumpf. Ich hab den kleinen heute noch nicht gesehen. Also vielleicht redet er ja doch noch mit dir!!! Liebe Grüße Veronika

15.4.2018
Herta: Kilian, wie geht es dir? Was ist mit deinem Flügel? Hast du Schmerzen?
Kilian: Ich hab keine Schmerzen
Herta: Kilian, Walter macht sich Sorgen. Deine Verletzung am Flügel schaut nicht gut aus. Es gibt eine Medizin, die dir helfen würde. Er versucht dir Futter mit dieser Medizin zu geben. Ich glaube es wäre gut für dich, wenn du das fressen würdest.
Kilian: Ich kenn das nicht.
Herta: Vielleicht probierst du es einfach. Du weißt, dass du Walter vertrauen kannst.
Kilian: Ja schon. Ich mag ihn – aber das komische Zeug fressen ist eine andere Sache.
Herta: Wie meinst du das?
Kilian:  Da stellt sich innerlich alles auf. Ich muss mich da sehr überwinden, weiß nicht, ob ich´s kann.
Herta: Kilian, das verstehe ich gut. Aber denk an das Vertrauen, das du zu Walter und Veronika hast. Es könnte sehr gefährlich sein, wenn sich deine Wunde nicht bessert. Ich denke, es ist ernst. Vielleicht kannst du es versuchen mit der Medizin.
Kilian: (er wird unsicher, überlegt)… Pause… ja, vielleicht.
Herta: Danke Kilian, dass du dir das überlegst. Ich glaube, es wäre sehr gut für dich. Deine Menschen lieben dich… und du liebst das Leben
Kilian: (zeigt Freude, ganz zart)

Weitere Erfahrungsberichte aus der Tierkommunikation findet ihr in unserem Buch „Tier und Mir zuliebe“ https://shop.tierschutzverein-tirol.at/produkte/kochbuch/#cc-m-product-11179057921

Nachricht von Hund

Achtung: Öffnungszeiten!

Wir müssen Ihnen zwei aktuelle Änderungen der Öffnungs- bzw. Programmzeiten im Tierhheim Mentlberg mitteilen:

1. Das Kleintierhaus ist ab 09. bis einschließlich 30. März jeden Samstag wegen Fortbildung geschlossen.

2. Das Gassi-Programm finden an den Freitagen 08., 15. und 22. März am Nachmittag nicht statt.

You have Successfully Subscribed!