Presseinformation

Fertigstellung der neuen Hundegehege im Tierheim Mentlberg

Im Frühjahr begann nach einer kurzen, aber intensiven Planungsphase der zweite Bauabschnitt zur Sanierung unserer Hundegehege.

Nach den Erfahrungen aus dem Vorjahr mit dem südlichen Teil war von Anfang an klar, dass die Gehege mit Maxplatten ausgeführt werden sollten. Ansonsten sollten die Gehege in ihrer Form erhalten bleiben, die noch verwendbaren Steher bleiben und ergänzt werden und zwei nicht mehr benötigte Wege zugunsten einer Vergrößerung der Gehege aufgelassen werden. Da die Maßnahmen zur Wasserableitung und die Anschlüsse für Strom und Wasser überwiegend schon im Vorjahr gemacht wurden, gab es Grund zur Hoffnung, dass uns große Überraschungen diesmal erspart bleiben würden.

Im nördlichen Teil ist der Geländeverlauf deutlich steiler als im südlichen Teil, was gar nicht so auffällt, was aber vermutlich der Grund war, dass in der Vergangenheit immer größere Flächen gepflastert worden waren. Dies und das zum Großteil völlig verfaulte Holz machten den Abbruch und Abtransport unglaublicher Mengen von Material erforderlich.

Dann aber machten sich die Erfahrungen aus dem letzten Jahr bezahlt und es ging ziemlich rasch. Das Gelände wurde mit Natursteinen terrassiert, etwas aufgeschüttet und neu humusiert bzw. rund um den Kreisel neu gepflastert. Diverse Steher wurden neu einbetoniert, die Maxplatten montiert und die Zäune neu gespannt. Die Wegüberdachungen wurden komplett erneuert, mit einer Beleuchtung versehen und bis ganz unten verlängert, die Wege selbst neu asphaltiert. Auch das Enten- und das Krähengehege wurden neu gestaltet und mit einer engeren Maschendrahteinzäunung ausgestattet. In den Gehegen selbst wurden gepflasterte Plattformen eingebaut und Holzpodeste errichtet. Zur Schaffung von Schattenplätzen wurden einige Bäume neu gepflanzt und auch verschiedene Spielmöglichkeiten geschaffen. Alle Gehege wurden mit neuen isolierten Hundehütten ausgestattet.

Mitte August erfolgte die Abnahme des Projektes. Damit ist die Neugestaltung der Hundegehege abgeschlossen, sodass unsere Schützlinge für die nächsten zwanzig oder mehr Jahre eine schöne Unterbringung im Freigelände genießen können. Die unterschiedlichen und großzügigen Flächen der einzelnen Gehege ermöglichen die Gruppenhaltung und damit intensive soziale Kontakte der verträglichen Tiere untereinander.

Insgesamt wurde annähernd eine halbe Million Euro investiert.

Wir danken ganz herzlich unserer Großspenderin Frau Nelly C. Zogg-Troller, die einen sehr großen Teil beigetragen hat, aber auch allen anderen Spendern, die Hundebausteine gekauft und damit tatkräftig mitgeholfen haben. Ohne Sie alle wäre es nicht möglich gewesen dieses dringende Projekt in recht kurzer Zeit zu realisieren.

Beim Umbau sammelte sich Unmengen von altem Material, das entsorgt werden musste.

 

Gehege während der Arbeiten…                                       …und nach der Fertigstellung

 

Eines der Gehege vor…                                                 …und nach dem Umbau.

Neue Öffnungszeiten ab Dezember 2019 im Tierheim Mentlberg

 

Montag bis Freitag von 15:00 bis 17:00 Uhr

Samstag von 14:00 - 17:00 Uhr und nach telefonischer Terminvereinbarung.

Zum Tierheim Mentlberg

You have Successfully Subscribed!