Die Geschichte von Choupette ist bereits eine Weile her, doch bis heute ist sie uns in Erinnerung geblieben.

Ende Jänner 2017 wurde uns eine Fundkatze gebracht, die in der Schwazer Gegend aufgegriffen wurde. Anfangs gingen wir von einem ganz alltäglichen „Fall“ aus, was sich nach dem Auslesen des Chips schlagartig änderte. Die Katze war im französischen Toulouse registriert und auf ihrem Halsband stand eine Telefonnummer und ihr Name. Wir riefen natürlich sofort diese Nummer an und was wir dann erfuhren, brachte uns schlichtweg zum Staunen. Der Besitzer der Katze, ein älterer Herr, erzählte uns, dass seine Choupette seit vier Wochen verschwunden war! Wir blieben in engem Kontakt mit dem Besitzer, er war überglücklich, dass sie am Leben war und gefunden wurde. Die Entfernung machte es dem Herrn jedoch unmöglich, Choupette nach Hause zu holen und er bat uns, ein neues Zuhause für sie zu suchen. Wir spielten zwar kurz mit dem Gedanken, eine „Rückführ-Aktion“ zu starten, da sich unsere Französin aber von Anfang an sehr wohl bei uns fühlte und es schnell Interessenten für sie gab, haben wir uns dagegen entschieden. Schon bald durfte sie in ein wunderbares, neues Zuhause einziehen.

Wie sie in vier Wochen eine Strecke von 1300 Kilometern zurücklegte, wird wohl immer ihr Geheimnis bleiben, wir können nur spekulieren. Fakt ist, dass uns dieser Fall zeigt, wie wichtig es ist, Tiere chippen zu lassen.

Nachricht von Hund

Achtung: Öffnungszeiten!

Wir müssen Ihnen zwei aktuelle Änderungen der Öffnungs- bzw. Programmzeiten im Tierhheim Mentlberg mitteilen:

1. Das Kleintierhaus ist ab 09. bis einschließlich 30. März jeden Samstag wegen Fortbildung geschlossen.

2. Das Gassi-Programm finden an den Freitagen 08., 15. und 22. März am Nachmittag nicht statt.

You have Successfully Subscribed!