Wiedereinmal ist ein Brunch erfolgreich zu Ende gegangen. Immer wieder neue Tierfreunde finden den Weg in den Treffpunkt .

Bei keinem Brunch fehlen Strudel. Hier kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen. Ob süß oder pikant – immer ein (relativ) schnelles und einfaches aber hervorragendes Essen.

Heute möchte ich gerne zwei verschiedene pikante Rezepte verraten.
Zu den Strudeln reiche ich eine Schnittlauch / Joghurt Sauce. Für die Sauce das Joghurt mit Salz und viel Schnittlauch mischen. Wer mag kann hier auch noch klein geschnittene Zwiebeln einrühren.

Die Basis für die Strudel ist bei mir immer Blätterteig. Es gibt ihn fertig zu kaufen und fast alle sind vegan (auf die Packung schauen).

Spinatstrudel
400 g gefrorenen Spinat in einer Pfanne mit Öl und einer klein geschnittenen (roten) Zwiebel eine viertel Stunde dünsten. Dazu kommt dann noch Muskat und Salz. Abkühlen lassen.
Ein Glas (160g) getrocknete Tomaten mit dem Öl zusammen pürieren. 4 Esslöffel gemahlene Mandeln dazu. Meistens sind die Tomaten so gschmackig, dass es keine Gewürze braucht. Wer mag, kann aber ein bisschen Chili dazu geben. Diese Mischung wird auf den ausgerollten Blätterteig gestrichen (einen Rand von 2 cm lassen). In die Mitte kommt dann der Spinat und der Blätterteig wird dann von beiden Seiten her eingeschlagen.
Für 40 Minuten bei 200 Grad backen – schmeckt heiß und kalt!

Polentastrudel
150 g Polenta nach Anleitung kochen. Abkühlen lassen. Ein Glas (200g) eingelegte Paprika in Öl klein schneiden. 3 Esslöffel Öl (von den Paprika) unter den Polenta mischen und die Paprika. Hierzu schmecken dann auch noch sehr gut eine handvoll Pignoli – diese auch unter die Polenta mischen. Blätterteig ausrollen und die Polentamasse in die Mitte geben. Den Blätterteig von beiden Seiten übereinander einschlagen.
Für 40 Minuten bei 200 Grad im Ofen backen. Fertig – auch hier gilt: er schmeckt heiß und kalt!

Wir wünschen eine guten Appetit
Das Treffpunkt-Team

Leinenzwang-Symbolbild

Ausbildung besser als Leinenzwang

Der aktuelle Entwurf des Tiroler Landes-Polizeigesetzes zum Leinenzwang schießt unserer Meinung nach über das Ziel hinaus. Daher haben wir eine Petition aufgesetzt und bitten um deine Unterstützen. Klicke auf den Button und erfahre mehr!

Zur Petition

You have Successfully Subscribed!