In einer Bankfiliale im Unterland hatte sich ein Igel zwei Tage lang im Foyer hinter einer Klimaanlage verschanzt. Alle Versuche der Bankmitarbeiter, den Stachler zu befreien, scheiterten. Er lies sich nicht von Futter herauslocken und sobald sie versuchten ihn vorsichtig anzugreifen und hinter dem Gerät hervorzuholen, rollte er sich ein und spannte sich dabei so fest an, dass er wieder eingeklemmt war.
Da der Igel auch am zweiten Tag nicht seinen Platz hinter der Klimaanlage, geschweige denn die Bank von selbst verlassen wollte, riefen die verzweifelten Mitarbeiter unseren Notdienst an und schilderten die Situation.

Wir hofften, den Igel am Abend leichter befreien zu können, wenn es ruhiger in der Bank geworden war. Also machte sich nach Dienstschluss eine unserer Mitarbeiterinnen auf den Weg. Doch wie sich herausstellen sollte, brauchte sie recht viel Geduld für den kleinen Stachler. Denn genau wie bei den Bankmitarbeitern, rollte sich der Igel bei jeder noch so kleinen Berührung sofort ein und klemmte zwischen Gerät und Boden fest.
Sobald er sich ausrollte, konnte sie ihn immer nur paar wenige Zentimeter voranbewegen. Dann hieß es wieder für einige Minuten abwarten, bis er sich wieder entspannte und das Spiel begann von vorn. Stück für Stück brachte sie den Igel schließlich aus seinem Versteck.

Da er zwei Tage lang nichts gefressen hatte, nahm unsere Mitarbeiterin den Igel erst einmal mit zu einer Pflegestelle. Beim genaueren Anschauen wurde festgestellt, dass er starke Atemgeräusche hatte. Bei einer eingehenderen Untersuchung wurde er auch auf sein seinen massiven Parasitenbefall behandelt und gepäppelt. Nun hoffen wir, dass der kleine Kerl bald wieder fit ist und in die Freiheit entlassen werden kann.

Sobald die Temperaturen in den Nächten kühler werden, suchen viele Igel wärmere Räume oder Garagen auf.
All zu oft werden Tiere dabei versehentlich eingesperrt und vergessen.

Daher unser dringender Appell:
Bitte Garagen, abschließbare Unterstände, Kellerschächte, etc. regelmäßig kontrollieren!
Igel können sich oft nicht mehr selbst befreien und sind auf unsere Hilfe angewiesen!

Sollte der Igel bereits unterernährt sein, bitte Futter bereitstellen. Bei Fragen können Sie sich gerne in einem unserer Tierheime melden.

Neue Öffnungszeiten ab Dezember 2019 im Tierheim Mentlberg

 

Montag bis Freitag von 15:00 bis 17:00 Uhr

Samstag von 14:00 - 17:00 Uhr und nach telefonischer Terminvereinbarung.

Zum Tierheim Mentlberg

You have Successfully Subscribed!