Wo in der Natur sieht man schon neon-farbene Tauben mit Schwanzfedern wie Pfaue?

Im Januar übergab uns das Veterinäramt Innsbruck drei sehr außergewöhnliche Tauben, wie wir sie sonst nie zu Gesicht bekommen. Als die Amtstierärztin bei uns vor der Türe stand, trauten wir unseren Augen nicht – sie hatte tatsächlich rosa-gelb-gefärbte Zuchttauben mitgebracht.

Zu der Vorgeschichte:

Mitte Jänner stand eine Dame mit drei Zuchttauben vor dem Goldenen Dacherl in Innsbruck. Das auffällige war, dass die Zuchttauben leuchtend rosa-gelb eingefärbt waren und die Frau gegen Geld anbot, ein gemeinsames Foto mit den bunten Tieren zu schießen.

Einige Passanten waren über diese Tierquälerei verärgert und meldeten dies gleich der Behörde und unserem Tierschutzverein. Die Amtstierärztin machte sich gleich mit ihren Kollegen von der Wasenmeisterei auf den Weg, um der Dame ihr Vorhaben zu beenden und ihr die Tiere abzunehmen. Die einzige Reaktion der Frau war: “Dann besorge ich mir eben Neue.“

Die unnatürlich aussehenden Tauben wurden auf direktem Wege in unser Tierheim gebracht. Die Kolleginnen von der Wildtierabteilung kümmerten sich umgehend um die verstörten Tiere. Leider bekamen die Zuchttauben von der Tierquälerin nicht nur ein knallig buntes Federkleid verpasst, sondern hatten zudem gestutzte Federn, damit sie nicht davon fliegen können.

Über einen längeren Zeitraum haben wir das Federkleid der Tauben regelmäßig und schonend gereinigt. Leider verblassten die Farben lediglich. Die Federn waren äußerst professionell eingefärbt und die Farbe nicht bloß eine harmlose, wasserlösliche Substanz. Einzige Möglichkeit – die Mauser abwarten.

Mitte Februar durften das Trio dann in ihr neues Zuhause umziehen. Nun leben sie bei einer tierlieben Tiertrainierin in einer Voliere unter Artgenossen, wo sie nichts mehr zu befürchten haben. Wir hoffen, dass sie bald ihr natürliches und gesundes weißes Federkleid zurück bekommen und ein friedliches Taubenleben führen können.

Zur Info: Die Dame war bereits mit anderen bunt eingefärbten Tauben in Wien und Salzburg aufgefallen und von der Polizei verwiesen worden und ihre Tauben von den zuständigen Veterinärämtern abgenommen.

 

BESUCHE IM TIERHEIM NUR MIT VORHERIGER TERMINVEREINBARUNG!!!

Bitte vereinbare einen Termin im Tierheim Mentlberg unter: 0512-581451 oder schicke uns eine E-Mail mit deinem Anliegen an: frontoffice@tierschutzverein-tirol.at. 

Kontaktdaten der anderen Tierheime

Danke für Dein Verständnis!