In Zeiten wie diesen überlegen wir uns täglich, wie wir uns Zuhause die Zeit vertreiben könnten, wovon wir aktuell sehr viel haben. Warum dabei nicht auch gleichzeitig was Gutes für unsere Tiere tun? Für die Wildvögel in unserer Wildtierstation benötigen wir immer wieder Nester, sowie für die Eichhörnchen und Bilche Höhlen und Kobel. Diese müssen aber nicht immer gleich gekauft werden, sondern können auf unterschiedliche Art und Weisen angefertigt werden.
Gefragt sind (vermutlich großteils) Damen, die gerne Stricken oder Nähen. Wir haben für euch ein paar Anleitungen zusammengestellt und würden uns sehr darüber freuen, wenn die / der ein oder andere uns von diesen Vorschlägen etwas zaubern würde.

 

Idee Nr. 2:

Filzkobel für Hörnchen und Siebenschläfer

Wichtig! Bitte verwende für dieses Modell nur reine Filz-Strick-Wolle (sogenannte Wash + Filz Wolle), diese Kobel müssen bei mindestens 60, teilweise sogar bei 90 Grad gewaschen werden.

Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Fotos:

Aufnahme: 7 Maschen
1. Reihe: jede Masche verdoppeln
2. Reihe: jede 3. Masche verdoppeln
3. Reihe: ohne Zunahme
4. + 5. Reihe: jede 8.Masche verdoppeln 6. Reihe: ohne Zunahme
7. + 8. Reihe: jede 8. Masche verdoppeln 9. Reihe: ohne Zunahme…

… so im Wechsel weiter arbeiten, bis gewünschter Durchmesser erreicht (Bsp: 100 Maschen ergibt einen Durchmesser von ca. 20 cm)

– wenn der gewünschte Durchmesser erreicht ist, nur noch glatt und ohne Zu- oder Abnahme stricken – bis die gewünschte Höhe zum „Eingang“ erreicht ist.

– dann ca. 4-5 Maschen einplanen für den „Eingang“ und den Rest der Maschen halbieren (Bsp: 100 Maschen = 48 Maschen stricken, 4 Maschen ketteln, 48 Maschen stricken) – die Unterbrechung ist gut in der Mitte zu sehen.

dann eine Seite hochstricken, die zweite „ruht“ auf der Nadel.
– hochstricken: immer in der „Hin-Reihe“: 2 x 1 Masche wegnehmen, 2 x glatt hoch, 2 x 1 Masche zunehmen

– das Gleiche dann auf der zweiten Seite – hier zum Schluss noch 4 Maschen aufnehmen
– dann wieder durch stricken

– nach dem Eingang stricke ich noch ca. 4-6 Reihen glatt

– dann zwei Möglichkeiten:

1. Das Dach soll flach werden
– 1. + 2. Reihe jede 8. + 9. Masche zusammenstricken
– 3. Reihe glatt
– so immer im Wechsel bis Ende

2. Das Dach soll Zipfelmütze werden (wie auf Bild):

– 1. + 2. Reihe jede 10. + 11. Masche zusammenstricken – 3. Reihe glatt
– so immer im Wechsel bis zum Ende Alles gut verstechen und zusammennähen

So sieht der Kobel vor dem Waschen bei 60 Grad aus …

… und fertig

 

Wir danken Annett Booth für Anleitung und Fotos

BESUCHE IM TIERHEIM NUR MIT VORHERIGER TERMINVEREINBARUNG!!!

Bitte vereinbare einen Termin im Tierheim Mentlberg unter: 0512-581451 oder schicke uns eine E-Mail mit deinem Anliegen an: frontoffice@tierschutzverein-tirol.at. 

Kontaktdaten der anderen Tierheime

Danke für Dein Verständnis!