Igel sind echte Nachttiere und deshalb tagsüber nicht so schnell zu beobachten. Während also tagsüber nichts „los ist“, legen sie nachts bei der Nahrungssuche dafür mehrere Kilometer zurück.

Anders sieht es zwischen Mai und August aus – hier kann es sei, dass man die Igel auch häufig tagsüber antrifft und bei einem seltsamen Verhalten beobachten kann, denn in dieser Zeit sind die Igel mit dem Paaren beschäftigt. Die Männchen legen große Strecken zurück, um ein Weibchen ausfindig zu machen. Das Männchen umwirbt die Igelin indem es sie stundenlang immer wieder umkreist. Diese Paarungszeremonie nennt man „Igelkarussell“. Das Igelweibchen boxt den Bewerber zunächst mit aufgestellten Stirnstacheln weg. Wenn sie nachgibt, erfolgt die Paarung indem das Weibchen seine Stacheln flach an den Körper legt und von hinten vom Männchen bestiegen wird. Nach der Vereinigung trennen sich die Partner. Es gibt keine „Ehe“ bei den Igeln, Igelmütter sind alleinerziehend. Das Männchen zieht seiner Wege und sucht nach anderen Weibchen, es scheidet dadurch für die Igelin und ihren Nachwuchs als Nahrungskonkurrent aus.

Sollte dieses Verhalten tagsüber beobachtet werden, bitten wir die Igel nicht als hilfebedürftig anzusehen! Die Igel sollten dabei auf keinen Fall gestört werden.

 

Die Jungen verbleiben die ersten Wochen im Nest, danach gehen sie zusammen mit der Mutter auf Streifzüge. Wenn die Jungen sechs Wochen alt sind, verlässt die Mutter das Nest und bereitet ein neues Nest für sich selbst vor. Denn: die Igel bereiten sich dann auf den Winterschlaf vor, welche im November und/oder Dezember beginnt. Sie fressen sich so gut wie möglich Reserven an und bereiten einen Unterschlupf vor, welcher mit getrockneten Blättern, Gras und Moos ausgestattet is

Quelle:
https://igelgarten-im-zentrum.jimdofree.com/unser-igel-wissenswertes/die-fortpflanzung-des-igels/
https://www.tierpark-niederfischbach.de/wp-content/uploads/DER-IGEL.pdf

https://www.igel-in-bayern.de/igel-igeljahr-erwachen-futtersuche-paarung-igeljunge-winterschlaf/small-hedgehogs-and-their-mother/

 

BESUCHE IM TIERHEIM NUR MIT VORHERIGER TERMINVEREINBARUNG!!!

Bitte vereinbare einen Termin im Tierheim Mentlberg unter: 0512-581451 oder schicke uns eine E-Mail mit deinem Anliegen an: frontoffice@tierschutzverein-tirol.at. 

Kontaktdaten der anderen Tierheime

Danke für Dein Verständnis!