Die treuen Leser unseres Tierschutzkuriers wissen bereits: Unsere Wildtierstation wird wachsen! Nicht mehr lang, dann bekommen die wilden Bewohner im Tierheim Mentlberg ein neues Zuhause.

Jedes Jahr sind es tausende unterschiedliche Wildtiere, um die wir uns im Tierheim Mentlberg kümmern, sie aufpäppeln und versorgen, bis sie zurück in die freie Wildbahn entlassen werden können. Um jedem Tier dabei gerecht zu werden und ihnen eine optimale Unterbringung gewährleisten zu können, haben wir uns für ein neues Wildtierhaus auf der Südseite des Tierheimgeländes entschieden.

Aus insgesamt dreizehn zusammengesetzten, doppelstöckigen Containern wird das Gebäude bestehen und unseren Haupt- und Nebengebäuden angeglichen, damit es trotz Containerbauweise ein freundliches und erfrischendes Aussehen erhält. Dazu erhält die Fassade eine Holzoptik, sodass die Containerelemente kaum noch als solche zu erkennen sind. Zudem wird ein begrüntes, geschwungenes Dach für eine natürliche Optik sorgen und gleichzeitig als „Klimaanlage“ für die darunter liegenden Räumlichkeiten fungieren.

Ein Highlight unserer neuen Wildtierstation wird die große Außenvoliere, die mit speziellen Raumvolieren verbunden sein soll. So können Vögel und Säugetiere, wie z.B. Eichhörnchen, noch besser auf die Auswilderung vorbereitet und gegebenenfalls an Ort und Stelle mittels Schleusen wieder zurück in die freie Wildbahn entlassen werden.

Außerdem gibt es zukünftig auch für unsere überwinternden Igel in den Herbst- und Wintermonaten genügend Platz. Ein spezielles Regalsystem, ausgestattet mit neuen und größeren Igelboxen, dient zusätzlich als Ablage für weitere Terrarien und Vogel-Flexarien (spezielle Boxen für kleinere Singvögel).

Eine neue Quarantäne- bzw. Krankenstation wird für mehr Sicherheit bei Neuankömmlingen sorgen. Sie soll zur Abschirmung und separaten Behandlung kranker Tiere dienen, bis von ihnen kein gesundheitliches Risiko mehr ausgeht. Zudem werden neue Inkubatoren und Utensilien zur Notversorgung die Überlebenschancen von vielen kleinen Wilden erhöhen.

Was das neue Wildtierhaus noch so besonders macht und warum wir uns für eine Containerbauweise entschieden haben, könnt ihr in unserem Tierschutzkurier Ausgabe 03 nachlesen.

Du möchtest das neue Zuhause unserer wilden Bewohner unterstützen? Dann werde jetzt Förderer!

BESUCHE IM TIERHEIM NUR MIT VORHERIGER TERMINVEREINBARUNG!!!

Bitte vereinbare einen Termin im Tierheim Mentlberg unter: 0512-581451 oder schicke uns eine E-Mail mit deinem Anliegen an: frontoffice@tierschutzverein-tirol.at. 

Kontaktdaten der anderen Tierheime

Danke für Dein Verständnis!