Kaninchen, Hamster & Co.: Einfach zu halten und die perfekten Tiere für Kinder, stimmt’s? Stimmt leider nicht! Die richtige, artgerechte Haltung von Kleintieren ist zwar kein Zauberwerk, aber nicht zu unterschätzen und sehr wichtig! Was es bei den beliebtesten Kleintierarten zu beachten gibt, haben wir für Sie zusammengefasst.

Kaninchen

Wussten Sie, dass Kaninchen sehr soziale Tiere sind und am liebsten in der Gruppe leben? Daher dürfen sie keinesfalls alleine gehalten werden. Um dabei unerwünschten Nachwuchs zu vermeiden sollten zumindest die männlichen Tiere kastriert sein.

Außerdem brauchen Kaninchen enorm viel Platz und regelmäßigen Auslauf. Am meisten freuen sich die kleinen Langohren über ein hoppelsicheres Gehege im Garten, alternativ sollte in der Wohnung ausreichend Raum dafür bereitstehen.

Im Kaninchengehege sollte es zusätzlich erhöhte Flächen oder abgetrennte und abgedunkelte Bereiche geben, um den Kaninchen einen Rückzugsort zu ermöglichen. Zudem sollte der ständige Zugang zu Wasser und Nagematerialien wie z.B. Holz, Ästen etc. gewährleistet sein.

Auch die richtige Ernährung spielt eine sehr wichtige Rolle! Sie ist entscheidend dafür, ob sich Ihre Kaninchen wohl fühlen und gesund sind. Um Zahnprobleme und Co. zu vermeiden, sollte Kost bevorzugt werden, die das Abschleifen der Zähne sowie die allgemeine Gesundheit unterstützt und fördert. Hierfür eignen sich am besten rohfaserreiche Gräser und Kräuter, Heu, frisches Gemüse und Blattsalate. Verzichten Sie auf Futter, das überwiegend aus Trockenpellets besteht.

 

Hamster

Gerade weil Hamster so klein sind und pflegeleicht scheinen, haben sie häufig immer noch den Ruf, gerade für Kinder das perfekte Einsteigertier zu sein. Doch egal wie groß oder klein ein Tier ist: sobald es bei Ihnen einzieht, haben Sie die Verantwortung für sein Wohlergehen.

Die artgerechte Haltung von Hamstern auf kleinem Raum ist nur begrenzt möglich ist, da sie in der freien Wildbahn viel Platz für den Höhlenbau brauchen und oft lange Strecken zurücklegen. Daher sollte der Hamsterkauf wirklich gut überlegt sein.

Die kleinen Nager sind Einzelgänger und sollten daher unbedingt allein gehalten werden. Da sie sehr bewegungsfreudig sind, sollte der Käfig eine absolute Mindestgröße von 100 x 50 x 50 cm haben. Zusätzlich sollten mehrere, miteinander verbundene Ebenen sowie ein Laufrad vorhanden sein, auf denen sich die Hamster austoben können. Zusätzlich brauchen sie ein Schlafhäuschen, in dem sich die nachtaktiven Tiere tagsüber zurückziehen könnten. Auch genügend Einstreu sollte den Kleinen immer zum Buddeln bereit stehen.

Für sein Futter, bestehend aus verschiedenen Körnern und Samen, sollte eine standfeste Futterschale vorhanden sein und auch Wasser sollte dem Hamster rund um die Uhr zur Verfügung stehen.

 

Meerschweinchen

Auch bei der Haltung von Meerschweinchen gibt es mehr zu beachten als man vielleicht im ersten Moment denken könnte. Da sie mit einer Lebenserwartung von sechs bis acht Jahren älter als ihr kleiner Nagerfreund, der Hamster, werden, sollte sich die Anschaffung gut überlegt sein. Denn sind die Kinder erst einmal älter, verlieren sie oft das Interesse an den Meerschweinchen und schnell fühlt sich niemand mehr verantwortlich für die Nager.

Sie sind im Vergleich zu Hamstern sehr soziale Tiere und leben in der freien Wildbahn im Rudel. Daher sollten Meerschweinchen unbedingt mit einem oder mehreren Artgenossen gehalten werden. Auch diese Nagerart braucht sehr viel Platz, viel Bewegung ist essentiell für ihre Gesundheit. Die gesetzlichen Mindestmaße sind für eine artgerechte Haltung jedoch viel zu gering, wir vermitteln unsere Meerschweinchen daher in keine reine Käfighaltung sondern nur in ein geräumiges Gehege mit viel Freilauf.

Auch ihnen sollte mindestens eine Schutzhütte zum Zurückziehen zur Verfügung stehen sowie eine gefüllte Tränke und ein Futternapf. Generell sollte ihr Gehege interessant gestaltet und mit einem tiergerechten Bodengrund ausgestattet sein.
Die Basis für die Meerschweinchen-Ernährung ist Heu, da es einen hohen Rohfaseranteil besitzt, was für die Verdauung der Nager enorm wichtig ist. Auch frische Gräser und Kräuter sollten Sie ihren Meerschweinchen anbieten, genauso wie frisches Gemüse und etwas Obst.

 

Egal wie groß oder klein das Haustier – es ist immer eine Bereicherung für die ganze Familie. Jedoch sollte vor dem Kauf gut überlegt sein, ob auch genügend Zeit und Geduld für die artgerechte Haltung vorhanden sind.

Ausführlichere Tipps und Informationen zur Kleintierhaltung erhalten Sie bei uns im Tierheim Mentlberg.

BESUCHE IM TIERHEIM NUR MIT VORHERIGER TERMINVEREINBARUNG!!!

Bitte vereinbare einen Termin im Tierheim Mentlberg unter: 0512-581451 oder schicke uns eine E-Mail mit deinem Anliegen an: frontoffice@tierschutzverein-tirol.at. 

Kontaktdaten der anderen Tierheime

Danke für Dein Verständnis!