1. Zutaten für vegane Zimtschnecken

Teig:

  • 500 g Mehl (helles Dinkel- oder Weizenmehl)
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1/2 Würfel frische Hefe (alternativ: 1 Päckchen Trockenhefe)
  • 300 ml Pflanzendrink (z.B.: Hafermilch, Sojamilch, o.ä.)
  • 50 g vegane Butter oder pflanzliche Margarine

Füllung:

  • 75 g vegane Butter oder pflanzliche Margarine
  • 2 EL Zucker
  • 2 TL Zimt (gemahlen)

 

Anleitung
  1. Alle Zutaten für den Teig in eine große Schüssel geben, vermischen und gut durchkneten, bis ein elastischer Teig entstanden ist. Die Schüssel mit einem frischen Geschirrtuch abdecken und an einem warm für ca. 2 Stunden gehen lassen.
  2. Den fertigen Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und zu einem Rechteck formen.
  3. Die Zutaten für die Füllung in einer Schüssel vermengen und gleichmäßig auf dem Teig verstreichen, dabei rundherum einen kleinen Rand freilassen. Den Teig von der Längsseite her aufrollen und die Teigrolle in ca. 12 – 16 Stück (je nachdem wie groß man die einzelnen Zimtschnecken bevorzugt) teilen.
  4. Den Backofen auf 180 Grad Ober-und Unterhitze vorheizen. Eine ofenfeste Backform einfetten.
  5. Die einzelnen Zimtschnecken in die Backform setzen und nochmals kurz gehen lassen. Für ca. 25-30 Minuten backen.
  6. Am besten schmecken die Schnecken frisch mit Puderzucker bestäubt.

Mahlzeit!

 

Schon gewusst?

Tierische Produkte machen den Großteil der CO2-Emissionen aus, die durch unsere Ernährung entstehen und somit das Klima stark beeinflussen. Nicht nur Fleisch, auch Milchprodukte haben eine enorm schlechte Bilanz: Ein Kilo Butter verursacht durch die Haltung der Milchkühe den Ausstoß von ca. 23 Kilo CO2. Hier kann also jeder einen großen Beitrag zur Einsparung von CO2-Emissionen und zum Schutz des Klimas leisten, indem man etwa Butter mit pflanzlicher Margarine ersetzt oder beispielsweise Hafermilch anstatt normaler Milch konsumiert.

BESUCHE IM TIERHEIM NUR MIT VORHERIGER TERMINVEREINBARUNG!!!

Bitte vereinbare einen Termin im Tierheim Mentlberg unter: 0512-581451 oder schicke uns eine E-Mail mit deinem Anliegen an: frontoffice@tierschutzverein-tirol.at. 

Kontaktdaten der anderen Tierheime

Danke für Dein Verständnis!