Im Kriegsgebiet Ukraine befinden sich aktuell Menschen und auch Tiere in Lebensgefahr. Unter den derzeit etwa eine Million Geflüchteten sind tausende Tierhalterinnen und Tierhalter, die die Flucht aus der Ukraine mit ihren geliebten Haustieren auf sich genommen haben.

Wie WIR GEMEINSAM helfen können?

Futterspenden

Zusammen mit dem VGT (Verein gegen Tierfabriken) und engagierten Menschen sammeln wir gezielt Katzen- und Hundefutter. Um diese Spenden dann gezielt in lokale Organisationen und Tierheime zu verteilen.

Aufnahme von Katzen aus polnischen Tierheimen

Um Platz in den polnischen Tierheimen zu machen, ist geplant, dass wir mehrere Katzen aus polnischen Tierheimen aufnehmen, damit die ankommenden ukrainischen Tiere nicht direkt eine weitere Reise vor sich haben, sondern erst einmal ankommen können. Tierpflegerinnen aus unseren Tierheimen, werden gemeinsam mit dem VGT nach Polen fahren, um einen sicheren und artgerechten Transport der Tiere nach Tirol zu ermöglichen.

Aufnahme von Tieren der geflüchteten Tierhalterinnen und Tierhalter.

Wir bieten als Tierheim geflüchteten Ukrainerinnen und Ukrainer an, dass ihr Tier bei uns versorgt wird, bis sie selbst eine Wohnung gefunden haben und wieder in der Lage sind das Tier selbst zu versorgen. Dies ohne jegliche Gebühren. Wir stehen derzeit im Austausch mit dem Land Tirol und lokalen Hilfsorganisationen.

Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde, doch dafür brauchen wir Sie!
Wir freuen uns, wenn Sie uns unterstützen – ob es durch Futterspenden oder finanzielle Unterstützung geschieht. Wir – und die ukrainischen Tiere sind für noch so kleine Spenden dankbar.

 

 

BESUCHE IM TIERHEIM NUR MIT VORHERIGER TERMINVEREINBARUNG!!!

Bitte vereinbare einen Termin im Tierheim Mentlberg unter: 0512-581451 oder schicke uns eine E-Mail mit deinem Anliegen an: frontoffice@tierschutzverein-tirol.at. 

Kontaktdaten der anderen Tierheime

Danke für Dein Verständnis!