FAQ Säugetiere

Wie gehe ich vor, wenn ich ein offensichtlich verletztes Säugetier gefunden habe?

Vorsichtig vorgehen und unbedingt auf Eigenschutz achten! Bei Raub/Jagdwild sofort den zuständigen Jäger kontaktieren. Eine dicke Decke oder eine Jacke vorsichtig über das Tier legen und damit aufheben und in einen Karton oder eine Transportbox legen. Wasser kann angeboten werden. Das Tier schnellstmöglich in die Auffangstation oder zu einem Tierarzt bringen.

Achtung auch vor Infektionskrankheiten! Einige Infektionskrankheiten sind nur auf andere Tiere übertragbar. Vorsicht bei eigenen, ungeimpften Haustieren!

Was mache ich mit einem gefundenen jungen Säugetier?

Wenn das Jungtier noch handwarm ist, versuchen, ob eine Rückführung zum Muttertier gelingt (in gesicherter Kiste absetzten und aus der Entfernung beobachten, ob das Muttertier kommt) Ansonsten in eine Kiste/Transportbox geben, aktiv Wärme hinzuführen. Dazu können Rotlichtlampen, Wärmeflaschen, Handwärmer oder auch Gummihandschuhe mit warmem Wasser gefüllt verwendet werden. Dem Tier ein kuscheliges Nest bauen. Keinesfalls darf Kuhmilch oder bloßes Wasser gefüttert werden. Sollte keine professionelle Hilfe auffindbar sein, kann vorsichtig und langsam versucht werden, mit einer Spritze Ziegen- oder Schafsmilch einzugeben. Alternativ kann auch ein FRISCHER! Pinsel in die Milch eingetunkt werden, und vom Jungtier aufgesaugt werden. Da sich die Aufzucht junger Tiere häufig als schwierig gestaltet, bitte schnellstmöglich unsere Wildtierauffangstation kontaktieren.

Was mache ich, wenn ich ein von Fliegeneiern oder Maden befallenes Säugetier finde?

Fliegeneier oder Maden können mit einer Pinzette oder einer Zahnbürste vorsichtig entfernt werden.

Wie gehe ich vor, wenn ich ein Feldhasenjunges oder junges Reh entdecke?

Feldhasen und Rehe werden von den Muttertieren allein abgelegt. Auf keinen Fall angreifen oder umsetzen, da die Jungtiere sonst nicht mehr gefunden werden. Nur bei offensichtlichen Verletzungen sollte das Tier zu einem Tierarzt oder in unsere Auffangstation gebracht werden. Bei Rehen ist ein Jäger zu kontaktieren.

Mir läuft ein junges Eichhörnchen nach. Benötigt es Hilfe?

Junge Eichhörnchen, die Menschen nachlaufen, benötigen in der Regel immer Hilfe! Vorsichtig versuchen einzufangen (eventuell mit einer Mütze, Handschuhen, …). In einer Kiste/Karton ein kleines Nest aus Handtüchern bauen und schnellstmöglich Kontakt zur Wildtierauffangstation aufnehmen.

Ich habe einen Igel gefunden. Was ist dabei zu beachten?

Für Igel haben wir einen eigenen Guide erstellt: Igelhilfe. Dem Tier kann Wasser und Katzenfutter angeboten werden, Unterschlupfmöglichkeiten können mit Zeitungspapierschnipseln gebastelt werden.

In meinem Garten wohnt ein Igel, der in schlechtem Zustand ist. Kann der Igel wieder zurück in meinen Garten, wenn sich sein Zustand gebessert hat?

Grundsätzlich ja. Bei der Aufnahme wird gefragt, ob die Finder das Tier wieder zurücknehmen möchten. Somit kann der gesund gepflegte Igel wieder in seine gewohnte Umgebung. Jedoch kann es auch sein, dass ein Igel sich nicht mehr erholt und verstirbt oder eingeschläfert werden muss.

ZENTRALE INNSBRUCK MENTLBERG
Völser Straße 55, 6020 Innsbruck
0512-58 14 51
frontoffice@tierschutzverein-tirol.at

BÜROZEITEN
MO-FR: 08:00-12:00 Uhr, 14:00-17:00 Uhr

SA: 14:00-17:00 Uhr

 

BESUCHE IN UNSEREN TIERHEIMEN NUR MIT VORHERIGER TERMINVEREINBARUNG!

Bitte vereinbare einen Termin in unseren Tierheimen oder sende uns eine E-Mail mit deinem Anliegen an frontoffice@tierschutzverein-tirol.at.

 

- Tierheim Mentlberg: 0512-581451

- Tierheim Wörgl: 0664-8495351

Katzenheim Schwaz: 0664-4349668

Tierheim Reutte: 0664-4556789

Kontakt aufnehmen

Danke für Dein Verständnis!