pfote-beigeMilow

Erfahrung:

Rasse: Pitbull Mix

Geburtsdatum: 01.08.2022

Wichtige Infos: Kinder ab 10 Jahren, Zweithund nach Sympathie, Umgang mit Katzen nicht bekannt

Tierheim: Mentlberg

Beschreibung:

Milow hat ein sehr sanftmütiges und verspieltes Wesen.  Seinem Lieblingsmenschen ist er treu ergeben und in seiner vertrauten Umgebung zeigt sich der Vierbeiner äußerst liebenswert, treu und anhänglich.

Menschen  gegenüber verhält sich der Rüde im Allgemeinen meist neutral, kontaktfreudig und aufgeschlossen.

Milow ist zwar im Wesentlichen sozialisiert, allerdings merkt man, dass er in seinem vorherigen Leben noch nicht viele Erfahrungen sammeln konnte. Deshalb ist er in unbekannten Situationen oft schnell gestresst und überfordert. In diesen Momenten ist es wichtig, ihm Schutz und Sicherheit zu bieten und ihn langsam an neue Dinge heranzuführen. Vertrauen ist das A und O, damit sich Milow in seinem neuen Zuhause wohlfühlen und aufblühen kann.

Der Pitti Mix muss noch viel lernen und sucht einen Halter, der auf seine Bedürfnisse eingeht und viel Liebe, Zeit und Geduld mitbringt. Milow ist stubenrein, aber Themen wie Gehorsam, Grundkommandos und alleine bleiben müssen noch komplett erarbeitet werden. Er wünscht sich einen Besitzer, mit dem er noch vieles lernen und erleben darf. Für ein gemeinsames Abenteuer mit seiner Bezugspersonen ist der junge, aktive Hund immer zu haben.

Milow ist zwar einfühlsam, aber körperlich sehr stark. Das intelligente Wesen des Hundes will geführt werden und braucht von Anfang an klare Regeln und Grenzen für ein harmonisches Zusammenleben. Die Unerfahrenheit eines inkompetenten Halters weiß der schlaue Vierbeiner  auszunutzen, was dann wiederum schnell zu Missverständnissen und Fehlverhalten führen kann.

Bei Artgenossen zeigt sich das Männchen meist freundlich und interessiert. Nur bei direktem Hundekontakt tut sich der unkastrierte Rüde noch schwer. Bei Erregung ist er schnell überfordert und weiß oft nicht wohin mit sich, er fängt dann meistens an aufzureiten, um mit dem Stress fertig zu werden. Um künftige Probleme zu vermeiden, sollte Milow möglichst von Anfang an regelmäßigen Kontakt mit anderen Hunden haben, um ein gutes Sozialverhalten aufzubauen.

Der Rüde hat im Allgemeinen einen sehr ausgeprägten Sexualtrieb und zeigt das Rammeln auch bei Menschen und Gegenständen. Dies sollte man von Anfang an unterbinden und ihm ein ruhiges Alternativverhalten anbieten. Tatsächlich ist Rammeln (bzw. Aufreiten) in nahezu allen Fällen ein stressbedingtes Verhalten. Der Rüde ist schnell überfordert, frustriert, hilflos und sucht ein Ventil.

Um ihm sein zukünftiges Leben zu erleichtern, haben wir für den 27.03 einen Kastrationstermin vereinbart. In den meisten Fällen reicht die Kastration aus, um den Sexualtrieb des Männchens zu begrenzen.

Tierärztlich gesehen ist der Rüde in einem guten Allgemeinzustand und alle akut notwendigen Behandlungen werden noch im Tierheim Mentlberg durchgeführt. Er ist entwurmt, geimpft und gechipt. Gelenksprobleme sind soweit keine bekannt. Bis auf eine Futterunverträglichkeit ist der junge Hund fit und gesund.

Da sein Vorbesitzer sich aus privaten Gründen von ihm trennen musste, wartet der Rüde nun im Tierheim Mentlberg auf sein neues Glück und freut sich bei Interesse auf einen unverbindlichen Kennenlernspaziergang.

Die Rasse selbst gehört zu der Kategorie Listenhunde. Daher sollte man sich vor der Anschaffung gut informieren und seine eigenen Zukunftspläne berücksichtigen. In gewissen Bundesländer ist die Einfuhr nicht erlaubt und gewisse Forderungen variieren.

Milow braucht in jedem Fall besonnene Halter, die Lust haben mit ihm zu arbeiten und für die Hundeerziehung kein Neuland ist. Denn die Pitbull Erziehung erfordert ein gewisses Maß an Erfahrung und sollte mit der notwendigen Konsequenz erfolgen. In diesem Zusammenhang sind ein respektvoller und ruhiger Umgang mit dem Tier sehr wichtig. Gleichzeitig ist eine strenge Führung unverzichtbar.

Ein gut erzogener Pitbull, der seinem Halter vertraut, erweist sich in der Regel als ausgesprochen anhänglich sowie als gehorsamer und verlässlicher Begleiter im Alltag.

ZENTRALE INNSBRUCK MENTLBERG
Völser Straße 55, 6020 Innsbruck
0512-58 14 51
frontoffice@tierschutzverein-tirol.at

BÜROZEITEN
MO-FR: 08:00-12:00 Uhr, 14:00-17:00 Uhr

SA: 14:00-17:00 Uhr

BESUCHSZEITEN
MO, DO, FR, SA: 14:00-17:00 Uhr

DI und MI: 15:00-17:00 Uhr

BESUCHE IN UNSEREN TIERHEIMen NUR MIT VORHERIGER TERMINVEREINBARUNG!

Bitte vereinbare einen Termin in unseren Tierheimen oder sende uns eine E-Mail mit deinem Anliegen an frontoffice@tierschutzverein-tirol.at.

 

- Tierheim Mentlberg: 0512-581451

- Tierheim Wörgl: 0664-8495351

- Katzenheim Schwaz: 0664-4349668

Tierheim Reutte: 0664-4556789

Kontaktdaten der anderen Tierheime

Danke für Dein Verständnis!