pfote-beigeMimi

Erfahrung:

Rasse: Sarplaninac (unkastrierte Herdenschutzhündin)

Geburtsdatum: 18.04.2016

Kinder: nein

Bleibt alleine: 4-5 Stunden

Artgenossen: nach Sympathie

Leinenführigkeit: gut

Tierheim: Wörgl

Beschreibung:
Ich bin die Mimi und bin ein Herdenschutzhund. Als solcher habe ich spezielle Bedürfnisse, mit denen du dich unbedingt auskennen solltest.

Wer mich gut kennt weiß, dass meine guten Seiten absolut überwiegen. Doch genau das ist das Tückische und wahrscheinlich auch der Grund weshalb ich (wieder) in einem Tierheim gelandet bin 🙁
Denn ich verstehe nicht, dass so mancher Besucher bei meinen Menschen willkommen ist und nicht jeder Fremde eine Bedrohung darstellt. Im Verteidigen bin ich gut und wenn es hart auf hart kommt, benutze ich dafür auch meine Zähne. Generell reagiere ich bei unbekannten Dingen erstmal mit Ablehnung und brauche meine Zeit, mich an neue Situationen zu gewöhnen.

Seitens meiner Bezugsperson braucht es Geduld, bis ich Vertrauen aufgebaut habe – dann bin ich euch gegenüber aber sehr loyal. Das wichtigste ist hierbei, dass die Chemie zwischen uns stimmt, denn bestechen lasse ich mich nicht. Entweder ich akzeptiere euch, oder aus uns wird nichts. Mit Menschen die ich ins Herz geschlossen habe, genieße ich es ausgiebig zu kuscheln. Dabei mache ich gern mal einen auf „lustig“ und werfe mich so oft auf den Rücken, bis mir endlich jemand den Bauch krault ♥

Da ich mich sehr gerne bei meinen Menschen im Haus aufhalte, ist der für meine Rasse typische Bauernhof für mich nicht geeignet. Durch mein bisheriges Leben bin ich einen solchen auch nicht gewohnt und könnte mit dem unbegrenzt freien Herumlaufen nicht umgehen.

Beim Spaziergang kann ich euch zeigen, wie vorbildlich ich an der Leine gehen kann 🙂 Allerdings raten meine Pflegerinnen euch, mich einen Maulkorb tragen zu lassen (den ich übrigens kenne und gut akzeptiere). Weil nämlich viele Hunde da draußen beim Spaziergang überhaupt kein Benehmen haben und unangeleint auf Hunde wie mich zustürmen können. Das lasse ich mir nicht gefallen und deshalb gilt: Sicher ist sicher.

Für mein neues Zuhause ist ein Haus mit einem gut gesicherten Garten Voraussetzung, in dem ich gefahrlos meine Aufgabe erfüllen darf.

Achja, bei meinem letzten Tierarztbesuch (wo ich mich übrigens vorbildlich benehme) wurde eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt. Deshalb brauche ich täglich meine Medikamente, welche man aber einfach unter mein Futter mischen kann.

Du traust dir die Challenge zu?  Dann ruf gleich im Tierheim Wörgl an und mache einen Termin mit mir aus!

ZENTRALE INNSBRUCK MENTLBERG
Völser Straße 55, 6020 Innsbruck
0512-58 14 51
frontoffice@tierschutzverein-tirol.at

BÜROZEITEN
MO-FR: 08:00-12:00 Uhr, 14:00-17:00 Uhr

SA: 14:00-17:00 Uhr

 

BESUCHE IN UNSEREN TIERHEIMEN NUR MIT VORHERIGER TERMINVEREINBARUNG!

Bitte vereinbare einen Termin in unseren Tierheimen oder sende uns eine E-Mail mit deinem Anliegen an frontoffice@tierschutzverein-tirol.at.

 

- Tierheim Mentlberg: 0512-581451

- Tierheim Wörgl: 0664-8495351

Katzenheim Schwaz: 0664-4349668

Tierheim Reutte: 0664-4556789

Kontakt aufnehmen

Danke für Dein Verständnis!