Briard-Rüde Limba, der nun schon seit fast drei Jahren bei uns im Tierheim Wörgl lebt, litt in den vergangenen Monaten immer wieder unter Verdauungsproblemen, deren Ursache wir auf den Grund gehen wollten. Da er sich nicht so ohne weiteres untersuchen und behandeln lässt, haben wir bei den Kufvets einen Termin für einen Rundum-Check gemacht. Ganz stressfrei konnte Limba die Zeit verschlafen. Es konnte ihm in aller Ruhe Blut abgenommen werden, außerdem wurde ein gründlicher Ultraschall all seiner Organe gemacht, sowie Zähne und Krallen kontrolliert. Die Diagnose: Unser „Bubi“ hat Probleme mit der Bauchspeicheldrüse. Ansonsten ist er für sein Alter topfit. Nun hoffen wir seine Bauchspeicheldrüse mit Spezialfutter in den Griff zu bekommen – im Moment spricht er sehr gut auf die Futterumstellung an. Ein herzliches Dankeschön geht an das Team der Kufvets, die Limba überaus geduldig und liebevoll betreut haben.

Limba wartet übrigens schon so lange auf das richtige Zuhause:
Wir suchen für ihn geduldige Menschen, die ihm zum Kennenlernen die nötige Zeit geben und in einem ruhigen Umfeld leben: https://www.tierschutzverein-tirol.at/project/limba/

Und weil es mit dem Zuhause wahrscheinlich noch länger dauert, freut Limba sich in der Zwischenzeit über Paten. Infos findet ihr hier: https://www.tierschutzverein-tirol.at/tierschutzverein-unterstuetzen/pate-werden/

 

Leinenzwang-Symbolbild

Ausbildung besser als Leinenzwang

Der aktuelle Entwurf des Tiroler Landes-Polizeigesetzes zum Leinenzwang schießt unserer Meinung nach über das Ziel hinaus. Daher haben wir eine Petition aufgesetzt und bitten um deine Unterstützen. Klicke auf den Button und erfahre mehr!

Zur Petition

You have Successfully Subscribed!