Kaninchen Alma aus dem Tierheim Mentlberg fand im September letzten Jahres ihr Für-Immer-Zuhause und meldete sich vor kurzem mit folgendem Brief bei uns, in dem sie über ihre ersten Monate berichtet:

„Hallo ihr Lieben vom Tierheim Mentlberg, nun bin ich schon eine Weile in meinem neuen Zuhause und wollte euch mal berichten, wie es mir seither ergangen ist.

Als ich von meiner neuen Möhrchenspenderin im Tierheim abgeholt wurde und in meinem neuen Zuhause angekommen bin, wurde ich in ein Vergesellschaftungsgehege gesetzt und war ganz aufgeregt, weil ich dort soooo viel Platz hatte. Vor lauter Aufregung habe ich zuerst gar nichts mitbekommen, aber dann sah ich IHN – groß, stark, dunkler Typ – genau mein Typ – ERWIN. 😍 Bei mir war es Liebe auf den ersten Blick, Erwin war schon ein wenig schüchtern. Aber da ich ja eine gewiefte Kaninchendame bin, hab ich Erwin gleich bezirzt und nach nicht einmal einer Stunde haben wir schon gemeinsam gekuschelt.

Da es zwischen uns beiden so gut geklappt hat, konnten wir nach 48 Stunden schon in unsere Kaninchenvilla umziehen. 🏠 Ich war schon wieder ein wenig überfordert, in der Kaninchenvilla soooo viel Platz und viele Versteckmöglichkeiten.. und mein geliebter Erwin. Erwin war auch ganz aufgeregt, er hat mir alles gezeigt und wollte mich nach draußen locken. Anfangs habe ich mich gar nicht getraut, doch Erwin gab keine Ruhe und dann habe ich halt ihm zuliebe mal einen Blick nach draußen geworfen und konnte es gar nicht glauben – ein großes Außengehege (von allen Seiten gesichert), bereits gebuddelte Erdgänge und Versteckmöglichkeiten – und das alles für mich und meinen Traummann Erwin. 😍

In den ersten Tagen in der Kaninchenvilla war ich schon ein wenig vorsichtig, aber mittlerweile liebe ich einfach alles, am meisten meinen Erwin. Wir machen alles zusammen, kuscheln den ganzen Tag, erkunden immer noch unseren Abenteuerspielplatz, optimieren unsere Erdgänge im Außengehege und ich bin einfach glücklich, dass ich jetzt wieder so ein tolles Kaninchenleben habe. ♥️ An meine Möhrchenspender habe ich mich mittlerweile auch gewöhnt und lass mich sogar mal ein bisschen streicheln (nur wenn es Erbsenflocken gibt). Alle vier Wochen werden wir von unseren Möhrchenspendern in die Hand genommen, da werden unser Fell, unsere Ohren und Zähne sowie unsere Krallen angeschaut und alle auf die Waage gesetzt, um unser Gewicht zu kontrollieren. Ach jaaaa, das mag ich halt so gar nicht – aber meine Möhrchenspender sagen immer: „was sein muss, muss sein – ihr sollt ja noch ganz lange gesund bleiben – naja wenn sie meinen……

Also ihr Lieben vom Tierheim Mentlberg – wie ihr seht geht es mir prima und ich bin eine glückliche Kaninchendame. Ich möchte euch allen noch ein ganz großes Danke aussprechen – dass ihr euch während meines Aufenthaltes im Tierheim sooo toll um mich gekümmert habt. Ich wünsche euch allen das Allerbeste für das Jahr 2024 und dass die Tierheimbewohner alle ein tolles neues Zuhause finden.“

Du möchtest noch mehr Happy Ends von ehemaligen Schützlingen aus unseren vier Tierheimen lesen? Dann klicke dich gern durch einige ausgewählte Geschichten aus dem Jahr 2023:

BESUCHE IM TIERHEIM NUR MIT VORHERIGER TERMINVEREINBARUNG!!!

Bitte vereinbare einen Termin im Tierheim Mentlberg unter 0512-581451 oder sende uns eine E-Mail mit deinem Anliegen an frontoffice@tierschutzverein-tirol.at.

 

Kontaktdaten der anderen Tierheime

Danke für Dein Verständnis!